Beim Grundtauchschein werden die Grundlagen der Theorie und Praxis für das Sporttauchen vermittelt. Nach Abschluss des Kurses werden die Grundkenntnisse und -fertigkeiten zum sicheren Sporttauchen mit und ohne Gerät beherrscht.

Der Grundtauchschein beansprucht in etwa 8 Abende á 3h (etwa 1,5h Theorie und 1,5h Praxis )

Am Ende des Grundtauchscheinkurses erfolgt eine schriftliche Überprüfung des Gelernten. Nach erfogreich bestandener Prüfung wird ein Taucherpass ausgehändigt.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter: 12 Jahre (bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten - in der Regel beide Eltern - erforderlich)
  • Gültiges Tauchtauglichkeitszertifikat

 

Was darf ich mit einem Grundtauchschein?

Unter Beaufsichtigung eines Tauchlehrers tauchen. 

 

Wie geht es weiter?

Im Anschluss an den Grundtauchschein kann man innerhalb von 6 Freiwassertauchgängen ein CMAS* Brevet erhalten.